Anmeldung

Es tut uns Leid, für dieses Event werden keine Anmeldungen mehr akzeptiert.

Trust me I'm lying


Verlag der Tagesspiegel Askanischer Platz 3 10963 Berlin

Liebe Kolleg*innen, Fake News und Hate Speech sind kein neuzeitliches Phänomen, die rasante Verbreitung über Facebook, Twitter und YouTube hingegen schon. Das Gesetz zur Verbesserung der Rechtsdurchsetzung in sozialen Netzwerken soll nun Abhilfe schaffen. Das sogenannte NetzDG ist nach langen Diskussionen am 1. Januar 2018 in Kraft getreten. Die Notwendigkeit von Maßnahmen wurde auch von Kritikern nicht bestritten, aber die Sorge um Zensur und Willkür blieb. Wie wirksam sind die Maßnahmen, mit denen Anbieter sozialer Medien unter Androhung von hohen Geldstrafen in die Pflicht genommen werden? Wie groß ist das Ausmaß von Hate Speech und Fake News wirklich? Wie viel „Zensur“ vertragen Medien und was hilft wirklich? Gemeinsam mit dem Tagesspiegel wollen wir Sie einladen über diese und andere Fragen mit den Expert/innen des Abends zu diskutieren. Als Podiumsgäste erwarten wir: [b]Justizministerin Katarina Barley[/b] [b]Dr. Bernhard Rohleder, Hauptgeschäftsführer Bitkom[/b] [b]Laura Himmelreich, Vice Germany[/b] Moderiert wird die Veranstaltung von Sebastian Turner, dem Herausgeber des Tagesspiegels. Der Einlass beginnt um 18.00 Uhr, die Diskussion startet um 18.30 Uhr. Danach möchten wir Sie zu einem Glas Wein und einem kleinen Imbiss einladen. Ihr Vorstand von der DPRG Landesgruppe Berlin-Brandenburg und Ihr Tagesspiegel

Ansprechpartner

claudia.vonloewenthal@dprg.de